Allgemeine Turnierausschreibung

<p>Die Austragung der Turniere erfolgt gemäß Kalender. Sofern der Modus nicht veröffentlicht ist, erfragen Sie diesen bitte im Sekretariat.</p>
<p>Gespielt wird nach den Regeln des Deutschen Golfverbandes (DGV) und des Golfverbandes Sachsen und Thüringen (GVST) sowie den Platzregeln des 1. GCL. Die Wettspiele werden nach den Vorgaben und Spielbestimmungen des DGV und des GVST ausgerichtet. Einsichtnahme in die Verbandsordnungen und Regeln ist im Sekretariat möglich.</p>
<p class="bodytext">Sofern nicht ausdrücklich veröffentlicht, sind alle Wettspiele vorgabewirksam. </p>
<p>Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglied eines dem DGV und GVST angeschlossenen Vereins sind und ihr Vorgabestammblatt vorlegen. Vorgabegrenze: HCP 45 - Sonderregelungen bis HCP 54 sind möglich.</p>
<p class="bodytext">Jedes Wettspiel ist limitiert. Die Meldungen werden in Reihenfolge des Einganges registriert. Bei Überschreitung des Limits und gleichem Datum entscheidet das Los.</p>
<p>Bruttowertung - getrennt für Damen und Herren<br /><br />Nettowertung - gemeinsam für Damen und Herren in mehreren Preisklassen<br /><br />Sonderwertung - "Longest Drive" Damen und Herren, "Nearest to the Pin" bzw. "Beat the Pro" oder "Nearest to the Line" jeweils für Damen und Herren oder gemeinsam.</p>
<p>Ihre Meldung erbitten wir bis spätestens 48 Stunden vor dem Turnier vorzugsweise auf unserer Homepage. Gleichfalls sind Meldungen an das Golfplatz-Sekretariat bzw. City-Sekretariat möglich. Ihre Startzeiten erfragen Sie bitte am Turniervortag ab 16.00 Uhr ebenda. Meldungen für Herren- und Damen- sowie Seniorengolf bis 2 Stunden vor Start.</p>
<p>Startgeld wird je nach Kategorie in Höhe von 10,00 € bis 60,00 € erhoben. Gastspieler zahlen zuzüglich Greenfee in Höhe bis 50,00 €. Im Startgeld der Kategorie A und B sind Sonderleistungen enthalten, beispielsweise Frühstück / Halfway / Playersparty – geregelt durch die Ausschreibung bzw. Einladung. Das Startgeld muss vor dem Start entrichtet werden. Spieler, die nicht zum Wettspiel antreten und ihre Stornierung nicht vor Meldeschluss geltend gemacht haben, sind von der Zahlung des Startgeldes nicht befreit.  Gutscheine der beiden Golfführer Köllen "GOLF" und des ALBRECHT GOLF GUIDE haben für TURNIER-GREENFEE keine Gültigkeit.</p>
<p>9.1. Grundsätzlich haben sich Caddies gemäß Turnierausschreibung offiziell und fristgerecht nur durch den Spieler bzw. die Spielerin anzumelden. Nur diese Anmeldung ist gültig. Caddies zahlen eine Caddie-Gebühr - 75% der Startgebühr. Alle Jugendlichen, die im laufenden Jahr jünger als 13 Jahre alt sind, dürfen bei vorgabewirksamen Turnieren nur mit einem Caddy starten, der älter als 18 Jahre ist. Die Caddie-Gebühr beträgt hier 50% der geminderten Startgebühr. <br /><br />9.2. Für die Erlaubnis, während des Turniers ein Cart zu benutzen, muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Für Spieler ab dem 70. Lebensjahr ist die Vorlage eines Attests nicht mehr notwendig.</p>
<p class="text-justify">Das Mobiltelefon ist bei Wettspielen lautlos zu stellen (Ausnahme: bei ärztlichem Bereitschaftsdienst und Mitgliedern der Spielleitung). Bitte nehmen Sie grundsätzlich Rücksicht auf ihre Mitspieler.</p>
<p>Hat die Spielleitung das Spiel wegen Gefahr ausgesetzt, so dürfen die Spieler, die sich zwischen dem Spielen zwischen zwei Löchern befinden, das Spiel nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat. Befinden Sie sich beim Spielen eines Lochs, so müssen Sie unverzüglich das Spiel unter-brechen und dürfen es nicht wieder aufnehmen, bevor die Spielleitung eine Wiederaufnahme angeordnet hat.  <br /><br />Signal für unverzügliches Unterbrechen des Spiels wegen Gefahr: Langer Signalton<br /><br />Signal für Unterbrechen des Spiels wegen Gefahr: Drei kurze Signaltöne<br /><br />Signal für die Wiederaufnahme des Spiels: Wiederholt zwei kurze Signaltöne<br /><br />Alle Wetterschutzhütten sind mit einem Blitzschutz versehen. Die Hütten befinden sich an den Bahnen 3, 4, 5/6 sowie in der Mitte des Platzes zwischen den Bahnen 6/7 und 11/12.</p>
<p>Beendet eine Gruppe mehr als ein Startintervall hinter der Gruppe vor sich und mehr als die veröffentlichte Höchstspielzeit nach ihrer Startzeit, ziehen sich alle Spieler in der Gruppe einen Strafschlag zu.<br /><br /><b>Auch in vorgabewirksamen Turnieren empfehlen wir, READY GOLF - Spielen statt warten - anzuwenden.</b></p>
<p>Ein Fehlverhalten bzw. ein schwerwiegendes Fehlverhalten liegt vor, wenn gegen traditionell herausgebildete und allgemein anerkannte Verhaltensregeln beim Golfsport verstoßen wird (z.B. Pitchmarken nicht ausbessern, Divots nicht zurücklegen, werfen mit Golfschlägern).<br /><br />Erster Verstoß gegen die Verhaltensvorschriften: Verwarnung<br />Zweiter Verstoß: ein Strafschlag<br />Dritter Verstoß: Grundstrafe<br />Vierter oder jegliches schwerwiegendes Fehlverhalten: Disqualifikation</p>
<p><b>Susanne Weinhold</b> / Dr. Uwe Wygoda / Mario Bode / Mario Happich / Frank Lehmann           </p>
<p>Das Wettspiel ist mit Abschluss der Siegerehrung bzw. Aushang der vollständigen Ergebnisliste beendet.</p>
<p>Die Spielleitung hat in begründeten Fällen das Recht, die Platzregeln abzuändern, die Startzeiten neu festzusetzen oder abzuändern sowie die Ausschreibungsbedingungen abzuändern oder zusätzliche Bedingungen herauszugeben.</p>
<p>Wegen der mit dem Internet verbundenen Risiken (weltweiter Abruf von Daten ist möglich) ist aus datenschutzrechtlichen Gründen stets sicherzustellen, dass der Zugriff auf eine Startliste über das Internet nicht für jedermann möglich ist. Diesen notwendigen <b>Passwortgeschützter Zugang</b> bietet das DGV-Intranet - <a href="http://www.mygolf.de/" target="_blank">www.mygolf.de</a> - . Durch Namen, Mitglieds- und –servicenummer kann so nur der Betroffene auf seine Startzeiten zugreifen, ggf. auch noch auf die der Partner seiner Spielergruppe. Diese Beschränkung ist unumgänglich, da die Startliste sensible Daten enthält, nämlich u.a. die Startzeiten einzelner Personen, die z.B. gleichzeitige Abwesenheit von zu Hause dokumentieren. <br /><br />Mit der Anmeldung zum Turnier stimmt der Spieler zu, dass während der gesamten Veranstaltung Foto- und Vidoeaufnahmen gemacht werden, die zu Medien- und Kommunikationszwecken des Veranstalters dienen sowie seine Daten intern gespeichert werden.</p>

Ausschreibung für Extra Day Scores

<p>siehe <a href="/regularien/allgemeine-turnierausschreibung/" target="_blank">Pkt. 2</a> der Allg. Turnierausschreibung</p>
<p>Zulässige Spielformen sind:<br /><br />Einzel-Zählspiel gem. Regel 3 oder Zählspiel nach Stableford gem. Regel 32 oder Zählspiel gegen Par über 18 Löcher.</p>
<p>EDS können in der Saison – 01.04. bis 15.10. – erspielt werden, sofern vorgabewirksame Bedingungen vorliegen (Platzverhältnisse).</p>
<p>Auf dem Golfplatz Dübener Heide können die Mitglieder des 1. GC Leipzig e.V. und des GP Dübener Heide und Spieler, deren Vorgabe beim 1. GC Leipzig e.V. bzw. beim GP Dübener Heide geführt werden, EDS-Ergebnisse erzielen. Spieler der Vor-gabenklassen 5 und 6 können eine beliebige Anzahl von EDS als „vorgabewirksam“ einreichen. Die erstmalige Erspielung einer DGV-Sammvorgabe der DGV-Vorgaben-klasse 5 (26,5 – 36,0) kann jedoch nur in einem vorgabewirksamen Wettspiel er-folgen.<br /><br />Bei Spielern mit einer DGV-Stammvorgabe 3 (11,5 – 18,4) oder 4 (18,5 – 26,4) wer-den nur so viele EDS als „vorgabewirksam“ berücksichtigt, wie vorgabewirksame Wettspielergebnisse im Kalenderjahr erspielt und bereits in die Vorgabenverwal-tung aufgenommen wurden. Spieler mit einer DGV-Stammvorgabe in den DGV-Vor-gabenklasse 1 (bis 4,4) oder 2 (4,5 – 11,4) können keine EDS spielen.</p>
<p>Die Anmeldung zu einer EDS muss im Club- oder Platzsekretariat persönlich oder per Telefon vor Antritt einer EDS erfolgen unter Angabe von Datum, Uhrzeit der Runde, Name und Vorgabe des Zählers sowie der Zahlung eines Nenngeldes in Höhe von 6,00 €. Jugendliche und in Ausbildung befindliche Spieler zahlen bei Nachweis der Voraussetzungensetzungen 3,00 €.</p>
<p>Zähler eines Spielers, der einen EDS einreicht, darf nur eine Person mit DGV-Stammvorgabe 36,0 oder besser sein. Spielleitung: siehe <b>Pkt. 10 der Allg. Turnierausschreibung.</b></p>
<p>Die Zählkarte ist unverzüglich nach Beendigung des EDS im Sekretariat – von Spieler und Zähler unterzeichnet – einzureichen. Gibt der Spieler nach Registrierung einer EDS-Runde keine Zählkarte ab, so wird die DGV-Stammvorgabe um 0,1 heraufgesetzt. Bei Clubvorgaben erfolgt keine Heraufsetzung.</p>
<p>Siehe <b>Pkt. 16 der Allg. Turnierausschreibung.</b></p>

Platzregeln

<p>ist durch <b>weiße</b> Pfähle, Linien oder Zäune gekennzeichnet. Linien haben Vorrang.</p>
<p>Boden in Ausbesserung ist durch blaue  Pfähle u./o. weiße Einkreisungen gekenn-zeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die weiße Linie. Durch Pfähle, Bänder oder Rindenmulcheinkreisungen sowie Baumscheiben gekennzeichnete Neuanpflanzungen sind Boden in Ausbesserung, aus dem nicht gespielt werden darf. Wege auf und neben den Bahnen sind unbewegliche Hemmnisse.</p>
<p>Sind durch gelbe und rote Pfähle gekennzeichnet. Bei roter Penalty Area entfällt die Dropmöglichkeit auf der anderen Seite. Die Außengrenze der Penalty Area am Grün der Bahn 16 ist gelb markiert, die innere zum Grün gehörende Seite ist rot markiert (Verfahren nach Regel 17.1 d). Zusätzlich gilt die feie Wahlmöglichkeit, die Drop-Zone mit einem Strafschlag zu nutzen.</p>
<p>Entfernungsmarker (100 m, 150 m und 200 m) und Entfernungsangaben auf Sprinklerdeckeln gelten jeweils bis Grünanfang. Bei PAR-3 Bahnen gelten die Angaben bis Mitte Grün.</p>
<p>Lochspiel - Lochverlust; Zählspiel - 2 Strafschläge (bei anschließendem Verstoß - Disqualifikation).</p>
<ul> <li>Das Betreten der Teichanlagen an den Bahnen 5, 9, 13 und 18 zum Bälle sammeln ist verboten. Muss die Teichanlage zum Spielen eines Balles betreten werden, sind Beschädigungen zu vermeiden.</li> <li>An den Tees 1, 5 und 14 erst abschlagen, wenn keine Fahrzeuge u./o. Personen gefährdet werden können.</li> <li>Bei Übungsschwüngen ist jegliche Beschädigung des Platzes zu vermeiden.</li> <li>Auf den Fairways sind Divot zurückzulegen und festzutreten.</li> <li>Auf den Abschlägen sind Divots mit beigestelltem Sand auszubessern. Ebnen Sie vor Verlassen des Bunkers alle verursachten Unebenheiten ein. Die Harke ist am Bunkerrand (auf der in Spielrichtung abgelegen Seite abzulegen).</li> <li>Das Mitführen von Pitchgabeln ist Pflicht, Pitchmarken sind auszubessern.</li> <li>Der BAll ist mit der Hand oder einem Ballaufheber aus dem Loch zu hole. Vermeiden Sie jegliche Beschädigung des Lochrandes. Treten Sie nicht auf die Lochkante.</li> <li>Mit Trolleys und Carts darf nicht auf Abschläge, Grüns und zwischen Bunker und Grüns gefahren werden. Es ist nicht gestattet, Trolleys oder Carts mit auf das Grün der 16 zu nehmen.</li> <li>Der Platz wird grundsätzlich von Bahn 1 bis 18 gespielt (Ausnahmen sind wochentags nach Absprache mit dem Sekretariat möglich. Spieler, die von der 9 kommen, haben am Tee 10 Vorrecht.</li> <li>Hunde sind, außer bei Turnieren angeleint erlaubt (bitte die Sauberkeit beachten).   </li> <li><b>Beachten Sie "Ready Golf - Spielen statt warten". Verstoß gegen die Verhaltensrichtlinien - siehe Allgemeine Turnierausschreibung.    </b></li> </ul>
<p>Beendet eine Gruppe die Runde mehr als ein Startzeitintervall hinter der Gruppe vor sich und mehr als die veröffentlichte Höchstspielzeit nach ihrer Startzeit, ziehen sich alle Spieler in der Gruppe einen Strafschlag zu. </p>
<p><b>Bitte beachten Sie die Etikette, insbesondere:</b><br /><br />Das Betreten der Teichanlagen an den Bahnen 5, 9, 13 und 18 ist generell verboten. Muss die Teichanlage betreten werden, um einen Ball zu spielen, sind jegliche Beschädigungen der Teichfolie zu vermeiden und ggf. im Sekretariat zu melden. <br /><br />Bitte verhalten Sie sich in jeder Beziehung so, dass andere Personen nicht gefährdet werden. Am Tee 1, 5 und 14 erst abschlagen, wenn sich keine Fahrzeuge oder gefährdete Personen auf der Straße befinden. Bitte legen Sie Divots zurück und beseitigen Sie Spuren in den Bunkern sowie beseitigen Sie Ihre Pitchmarken. Das Mitführen von Pitchgabeln ist Pflicht.<br /><br />Nehmen Sie auf den Wegen zwischen den Grüns der 3, 6, 11 u. 16 und Abschlägen der 7 u. 17 besondere Rücksicht auf Fligths und üben Sie besondere Vorsicht auf fliegende Bälle. <br /><br />Der Platz wird von Loch 1 bis 18 gespielt. Ausnahmsweise ist der Start an Bahn 10 wochentags ganztägig und an Sonn- und Feiertagen bis 10.00 Uhr möglich.  Spieler, die von Loch 9 kommen, haben am Loch 10 Vorrecht.<br /><br />Spielen Sie zügig: Es gilt unsere Maßgabe "Ready Golf - Spielen statt warten".<br /><br />Hunde sind, außer bei Turnieren, angeleint erlaubt. Sorgen Sie für Sauberkeit.<br /><br />Die Entfernungsmarker 100m und 150m sowie die Entfernungsangaben auf den Regnern sind bis Anfang Grün gemessen (PAR 3 - Mitte Grün).</p>